Gas

Technischer Defekt am LNG-Terminal Stade – 60.000 Kubikmeter LNG abgefackelt

Teilen:

Ein Zwischenfall am LNG-Terminal in Stade hat Mitte Februar die Aufmerksamkeit auf die Bedeutung von Sicherheitsprotokollen und die Handhabung von importiertem Flüssigerdgas (LNG) gelenkt. Ein defektes Bauteil in der Gasleitung erforderte das kontrollierte Abfackeln von 60.000 Kubikmetern importiertem LNG. Dieses Ereignis, während des Testlaufs, unterstreicht die Notwendigkeit rigoroser Sicherheitsmaßnahmen im Umgang mit Energieimporten

Teilen:

Die Redaktion distanziert sich vorsorglich von jedem Artikel. Die Artikel spiegeln nicht zwangsläufig die Meinung der Redaktion wieder, vielmehr dienen sie nur zur freien Meinungsbildung. Niemand ist perfekt, und Irrtum ist möglich. Zudem: es ist nur eine Information und hat nicht zwangsläufig die Aufmerksamkeit der Redaktion.

Besuche den Telegram-Kanal:

Die Kurz-URL des aktuellen Artikels ist: https://heizoel-sparen.eu/yl21
Die Kurz-URL des aktuellen Artikels ist: https://heizoel-sparen.eu/yl21

Kommentar verfassen