Allgemein

Preisschock beim Fernwärmeanschluss: Offenbacher soll 27.000 Euro für vier Meter zahlen

Teilen:

“Bei Andreas V., Immobilieneigner am Nordring, ruft der zuständige EVO-Ableger Energienetze Offenbach (ENO) für vier Meter Anschluss (Anschlusswert 50 kW) von der bereits in der Straße liegenden Fernwärmeleitung bis zum Haus 27 .000 Euro auf. Die Kosten für die Übergabestation sind da noch nicht eingerechnet.

Gleiches Muster, noch höhere Rechnung bei einem von Senioren bewohnten Zweifamilienhaus an der Schubertstraße: 13,45 Meter bis zum Haus, 41.000 Euro. Plus 21.000 Euro für die Übergabestation, plus fast schon vernachlässigbare Kosten von 3000 Euro für ein Gutachten, das dem Boden Bombenfreiheit bescheinigt.”

Plus die auf den Anschluss folgende 100%ige Abhängigkeit vom Fernwärmeanbieter…

Teilen:

Die Redaktion distanziert sich vorsorglich von jedem Artikel. Die Artikel spiegeln nicht zwangsläufig die Meinung der Redaktion wieder, vielmehr dienen sie nur zur freien Meinungsbildung. Niemand ist perfekt, und Irrtum ist möglich. Zudem: es ist nur eine Information und hat nicht zwangsläufig die Aufmerksamkeit der Redaktion.

Besuche den Telegram-Kanal:

Die Kurz-URL des aktuellen Artikels ist: https://heizoel-sparen.eu/ib95
Die Kurz-URL des aktuellen Artikels ist: https://heizoel-sparen.eu/ib95

Kommentar verfassen